Start
Willkommen auf der Startseite

Niederschönhausen - eine Region mit Potenzial!

E-Mail

Kiezrunde Niederschönhausen bei Facebook

 

Niederschönhausen - eine Region mit Entwicklungspotenzialen

Niederschönhausen bietet viel: Das Schloss Niederschönhausen, Parks, gute Einkaufsmöglichkeiten, ein flächendeckender Altbaubestand und vieles mehr. Ein Kiez ist aber nur so gut, wie das Wohlbefinden seiner Bürger und Bürgerinnen. Um ein harmonisches, soziales Miteinander zu schaffen, braucht es das Engagement seiner Anwohner und Anwohnerinnen und gesellschaftlich tätiger Akteure. Und es braucht Gelegenheiten des Austausches, des Visionen Spinnens, des sich gegenseitigen Unterstützens. Dafür steht die Kiezrunde Niederschönhausen und wir möchten jeden Bürger und Bürgerin, Gewerbetreibenden, gesellschaftlich Engagierten herzlich einladen, mitzuwirken. Jeder kann sich einbringen – jeder kann sich aktiv für seinen Kiez einsetzen. Wir möchten, dass alle gerne in Niederschönhausen leben und arbeiten.
Uns ist wichtig, nicht nur mögliche Missstände und Fehlplanungen zu erkennen, sondern möchten uns aktiv an Lösungen beteiligen. Im Zuge der Entwicklung von denkbaren Modellen sehen wir den Bürger und die Bürgerin als Fachmann/Fachfrau, als Insider, als Teil der Lösung. Gerade der Bewohner und die Bewohnerin eines Kiezes wissen, wie sich das Leben dort anfühlt, und das zu allen Tages- und Nachtzeiten und im Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Das ist eine Ressource, die genutzt werden sollte. Und Themen gibt es genug.

Niederschönhausen befindet sich Umbruch: Zuzug von jungen Familien mit Kindern und eine wachsende Wohnraumverdichtung, ein steigender Bedarf an Wohneigentum, aber auch die Verdrängung Alteingesessener. Sind wir darauf ausreichend vorbereitet? Gründe genug, um genauer hinzusehen.

Und das tun wir seit Beginn des Jahres 2012 und hoffen, dass sich noch viele beteiligen werden.
Dirk Lashlee, Kiezrunde Niederschönhausen

 




Im Jahr 2011 startete auf Einladung des Bezirksamtes Pankow ein Workshop zur Zukunft der Region Niederschönhausen. Beteiligt waren neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bezirksamtes vor allem Akteurinnen und Akteuren sowie Anwohnerinnen und Anwohnern aus der Region. Vorausgegangen war eine Erhebung in Form zahlreicher Interviews zur Situation in Niederschönhausen. Der sehr gut besuchte Workshop wurde in Form eines World Cafés angelegt, in dem in mehreren Kaffeehausrunden die gegenwärtige Situation analysiert und Visionen für die Zukunft entwickelt wurden. Aus der Analyse der Trends und Entwicklungslinien, die auf die Region zukommen werden, hatten sich mehrere Handlungsfelder herauskristallisiert, zu denen die Teilnehmenden eine Reihe von Projektideen entwickelten, die in konkrete Planungen mündeten. Die Handlungsfelder „Kiezmanagement für den Stadtteil“ und „Bürgerzentrum/Netzwerk“ taten sich zusammen und gründeten die Kiezrunde Niederschönhausen.

Seit Anfang des Jahres 2012 trifft sich die Kiezrunde regelmäßig alle ein bis zwei Monate. Zu ihren wesentlichen Zielen zählen:

die Vernetzung der Initiativen, Organisationen, Vereine, Institutionen und engagierte Bürger der Region Niederschönhausen
das Feststellen von Bedarfen
die Entwicklung und Umsetzung von Ideen zur Verbesserung der Situation
die Förderung der Zusammenarbeit
die Entwicklung und Begleitung von Projekten
das Bekanntmachen der Arbeit und Ergebnisse der Kiezrunde
die Koordinierung aller Aktivitäten in der Region sowie
die Abstimmung von Veranstaltungsterminen

Die Kiezrunde ermöglicht allen Niederschönhausener Bürgerinnen und Bürgern die aktive Mitgestaltung und Teilhabe am Stadtteilleben. Sie fördert die Entwicklung der Region und die Vernetzung mit anderen Stadtteilen. Um eine von allen akzeptierte Pattform zu bieten, stellt sich die Kiezrunde nicht auf Seite einzelner Initiativen sondern wahrt inhaltliche und politische Neutralität.

Ich freue mich, dass sich die Kiezrunde als konkretes Ergebnis des Startworkshops im November 2011 konstituiert hat und sich die Arbeit für die Entwicklung des Kiezes verstetigt hat. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement und wünsche der Kiezrunde Niederschönhausen eine erfolgreiche und kontinuierliche Arbeit zum Wohle der Region, eine Arbeit, die ich unterstütze.

Mit besten Grüßen

Matthias Köhne, Bezirksbürgermeister von Pankow bis Oktober 2016



 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 18. November 2016 um 02:16 Uhr  

Umfragen

Was mögen Sie an Niederschönhausen
 

Wer ist online

Wir haben 2 Gäste online